Kleine Wollkunde 09.11.2017

Es ist November, der Winter naht und damit eure Kids kuschelig warm eingepackt sind, gibt es nun bei uns Jacken und Overalls aus Wollwalk. Wolle hat sehr viele positive Eigenschaften und kann viel mehr als nur warm halten. Deshalb von mir mal ein Blogbeitrag zu diesem Thema :)

1. Wollwalk ist sehr robust und langlebig
Die Menschen walken Wolle schon seit vorchristlicher Zeit. Dabei wird die Wollfaser durch Druck, Wärme und Wasser stark zusammengestaucht und es entsteht ein sehr dichtes Material - der Wollwalk. Dieser ist dick und fast unverwüstlich, einfach ein hervorragendes Outdoor-Material für Kinder. Ein Stück aus Wollwalk kann meist von mehreren Kindern getragen und weitervererbt werden!

2. Wollwalk ist wasser- und schmutzabweisend
Wollwalk hat einen natürlichen Restbestand aus Lanolin, also Wollfett. Dadurch wird Schmutz einfach "abgestoßen". Das Kind kann im Wald und auf dem Spielplatz ohne Probleme spielen, danach kann der Wollwalk in der Regel einfach abgebürstet werden. Bei groben Verschmutzungen kann er in Handwäsche mit einem rückfettenden Wollshampoo gewaschen werden. 
Durch das Lanolin ist der Wollwalk auch wasserabweisend und kann bis zu 30% seines eigenen Gewichtes an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen! Bei richtigem Schmuddelwetter und falls ein langer Aufenthalt in Regen und Schnee geplant ist, können auch eine dünne Regenjacke oder Matschhose drüber gezogen werden.

3. Wollwalk ist temperaturausgleichend
Im Winter unterwegs mit Kind und Baby zu sein ist eine Herausforderung. Vor allem in Situationen mit Temperaturschwankungen kann das Kind schwitzen, besonders wenn es eine Jacke oder einen Overall aus Polyester trägt. Verschwitzt wieder raus in die Kälte ist natürlich nicht optimal, z.B. wenn man in der Stadt unterwegs ist und von Geschäft zu Geschäft geht. Wollwalk ist da definitiv eine gute Wahl, da er einerseits sehr gute Isoliereigenschaften hat und andererseits transportiert er Feuchtigkeit nach außen. Das Kind wird dadurch draußen warm gehalten, aber bei wärmeren Temperaturen kommt es trotzdem nicht zum Wärmestau.

4. Wollwalk ist angenehm zu tragen
Für Kinder zählt bei Kleidung vor allem Bewegungsfreiheit. In dicken Daunenjacken können Kinder sich schnell eingeengt fühlen. Auch im Kindersitz sind dicke Jacken problematisch, da das Kind so nicht optimal angeschnallt werden kann. Wollwalk hält einerseits warm, ist aber vergleichsweise weich und anschmiegsam und muss in der Regel im Kindersitz nicht erst ausgezogen werden. Auch für's Tragen im Tragetuch oder in der Tragehilfe ist ein Wollwalkoverall im Winter optimal. 

Ich hoffe, ich konnte euch dieses tolle Material etwas näher bringen und wünsche euch viel Spaß beim Stöbern durch unser stetig wachsendes Wollwalk-Sortiment :)

Herzlichst,

Aleksandra

DSC02433.jpg